Meinungen

Band 2,

 

Dieses zweite Buch von "Opa Dieter" ist wieder genauso wundervoll und herzerwärmend, wie ich das von Herrn Wilhelm ja bereits gewöhnt bin. Ich kenne den Autor persönlich, wir lieben seine täglichen Lesungen auf dem Christkindlesmarkt in Nürnberg und waren bereits von dem ersten Buch große Fans. Dieses ist viel schöner gebunden, und die Zeichnungen sind auch größer und somit besser zu erkunden. Man kann wieder prima jeden Abend eine Geschichte auswählen und vorlesen, dann darüber sprechen und schmunzeln und sicher sein, dass die Kinder mit herrlichen Gedanken in den Schlaf finden werden……………………………………………………………………….

 

In diesem Buch wird die Kinderwelt auf sanfte Weise mit der Wirklichkeit verknüpft und so manches Mal hat sich meine Sichtweise auf die Dinge auch verändert, verzaubert und insgesamt einfach nur verschönert.

Für Kinder, deren Eltern und für die Großeltern - einfach ein ideales Gute-Nacht-Geschichten Buch, welches ich so in dieser Form noch nicht gelesen hatte.

 

Auch wenn der Autor noch kein Janosch ist, so wird er es vielleicht eines Tages einmal sein, denn genau diese Qualität haben seine Geschichten. Super empfehlenswert!

 

 

Ich habe viel Geld bezahlt für Geschichten in Büchern, die nicht halb so gut waren! (Eine Mutter)

 

-----------------------------------------------------------------------------

 

Wie soll es mir gelingen, dieses Buch zu loben, von einem Autoren - der noch nicht den Bekanntheitsgrad eines Preußlers, Maars, Endes - erreicht hat, von dem die Welt erst erfahren soll, wie gut seine Sprache ist, wie einzigartig sein Erzähltalent? Ich mache keine Witze! (Amazon)

 

-----------------------------------------------------------------------------

 

Die Geschichten sind toll und lustig, es macht Spaß sie zu lesen. Ich möchte mich nochmals ganz herzlich dafür bedanken, nicht jedermann hat so schöne Geschichten, wir haben da schon was Besonderes erhalten. (Kindergarten für behinderte Kinder in der Schweiz)

 

-----------------------------------------------------------------------------

 

Sie lassen Sachkenntnisse/ Sachkunde kindgerecht in den Text einfließen, da hat kein Mensch etwas hinzuzufügen. (Kindergärtnerin Nbg.)

 

-----------------------------------------------------------------------------

 

So witzig kann man Wahrheiten einfließen lassen. Für Erwachsene: Wahrheiten, Gegebenheiten. Für Kinder: Weises, Neues, den Horizont erweiterndes! (Psychologielehrer)

 

-----------------------------------------------------------------------------

 

Ich bewundere, wie einfach man es in einer kindlichen Sprache ausdrücken kann! (Kindergärtnerin)

 

-----------------------------------------------------------------------------

 

Es ist wunderbar, wenn ein Opa für die Enkelkinder Geschichten ausdenkt und aufschreibt. Für Kinder gibt es nichts Besseres als Geschichten, mich haben sie in Form von Literatur stets begleitet. Bücher liebe ich sehr und sie haben auch meinen Beruf bestimmt. Es ist für Kinder eine lebensnahe Begegnung mit Sprache und drückt Zuneigung auf eine besondere Weise aus. Ich wünsche Ihnen bis zur Veranstaltung mit Ihnen bei "Gäste&Buch" eine gute Zeit und werde mich vorher noch einmal bei Ihnen melden. (Stadt Nürnberg - Stadtbibliothek im Bildungscampus Nürnberg Fachteam Literatur + Sprache)

 

-----------------------------------------------------------------------------

 

Gerade habe ich " Noch 'ne Geschichte" gelesen und bin begeistert von deiner Erzählerkunst. Man kann dich sprechen hören! Alles hat einen beruhigenden Ton - Perfekt zum Einschlafen. Gut, dass du es teils mit uns, die nicht so begabt sind. (Helga, USA)

 

-----------------------------------------------------------------------------

 

Ich finde diese Geschichten ausgesprochen liebevoll und kindgerecht erzählt. Ideal, sie von Großeltern ihren Enkelkindern vorzulesen. Sie sind so verschieden von Märchen und anderen üblichen Kinderbüchern; einfach wunderbar. Einen ganz herzlichen Dank dem Autor Karl-Dieter Wilhelm für dieses Buch! (Amazon)

 

-----------------------------------------------------------------------------

 

Endlich mal ein Kinderbuch, was auch die Erwachsenen mitnimmt! Warmherzig, humorvoll, fantasiereich - der Autor scheint sich selbst noch gut in seine Kinderzeit hereinfühlen zu können! :) (Amazon)

 

-----------------------------------------------------------------------------

 

Die fünf Sterne oder das "hervorragend" vergebe ich bei Büchern, wenn mir ein Buch "unter die Haut geht", "mich irgendeiner Weise berührt hat" (Gefühle hervorgerufen hat) oder ich es "bedingungslos weiterempfehlen" würde, ohne Punkt und Komma In diesem Fall ist das so! Zu beschreiben, warum das so ist, ist da schon schwieriger. Nicht jeder hat das Erzähl- und Beschreibungstalent des Autors! (Amazon)

 

-----------------------------------------------------------------------------

 

Dieses Buch ist so besonders hervorragend, weil die Sprache so klar und verständlich ist. Die Wortwahl ist oft ohne Umschweife ganz knapp und präzise, mal umschreibender und gar nicht langatmig, das Erklärende Element kommt eben gerade nicht oberlehrerhaft rüber, sondern in einem derart charmanten Ton, genau in dem Ton, in welchem man gerne Vierjährigen weltunerfahrenen Erdenbürgern offen und ehrlich die Welt erklärt - das kapiert jeder und schmeichelt jeder Seele...ah, das tut gut, jetzt habe ich es auch verstanden, wusste ich schon gar nicht.

Das macht das Buch so charmant. Authentizität. Begeisterung. Neugier geweckt. Keine Besserwisserei, kein Lexikonstil, immer wieder auch indirekte Aufforderungen, den Grips zu benutzen, man denkt automatisch und taucht ab - man merkt es gar nicht. Ich finde Der Erzählstil des Autors bisher ist wahrlich einzigartig. Großartig! Danke, Herr Wilhelm für dieses Geschenk! (Kita-Leiterin)

 

-----------------------------------------------------------------------------

 

So viele Kinderbücher habe ich (vor-)gelesen und noch nie so eines entdeckt. Sehr sehr sehr lesens- und verschenkenswert! Ein Buch, dass die Phantasie anregt, zum Stirn runzeln, zum Mama, Papa, Opa, Oma fragen, zum Miteinander lesen und darüber sprechen. Ich werde es überall weiterempfehlen oder verschenken.(Unbekannt)

 

-------------------------------------------------------------------------

 

Wer weiß schon, woher der Begriff Ballettratte kommt? Und wer weiß, wie man Streit mit Kältespray beendet? Oder, dass Grönland von Dänemark mit Vanilleeis gekauft wurde?

Opa weiß es. Er kann es auf eine Weise erklären, dass Kinder es verstehen. Opa begründet auch anschaulich, dass Kinder Bewegung brauchen. Kinder sind auch schlau, wie der Zuckerwatte-Angler zeigt. Geschichten, die lehrreich sind. Sie kommen dennoch nicht belehrend daher, sondern unterhaltsam und fesselnd. Weihnachten steht vor der Tür, aber nicht nur die stille Jahreszeit ist Vorlesezeit.

Daher ist das Buch immer ein geeignetes Geschenk für Omas und Opas, für Mütter und Väter, für Tanten und Onkel und für alle, die mit Kindern zu tun haben. (Amazon, von Tanja am 14. November 2015)

------------------------------------------------------------------------------------------

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

LESEPROBE

 

Der dicke Opa.

 

Opa war schon ziemlich alt geworden.

 

Das machte ihm eigentlich nichts aus, denn er war gesund und arbeitete jeden Tag etwas im Garten, um an die frische Luft zu kommen.

 

Eines Tages hat er sich plötzlich verändert. Er ging tagsüber immer noch gern in den Garten,aber sagte gar nichts mehr. Also, schon ein bisschen, aber nur wenn man ihn etwas fragte, hat er knapp geantwortet.

 

Und was viel schlimmer war: Obwohl er immer ganz normal gegessen hatte,wurde er immer dicker. Er sah zuletzt so aus, als wäre er aufgeblasen.

 

Auch die Enkel kamen nicht mehr so oft zu Besuch. Was sollten sie mit einem Opa anfangen, der nicht mit ihnen redete! Obwohl sie ihren Opa eigentlich ganz gern hatten.

 

Oma fand das alles ziemlich traurig und machte sich natürlich Sorgen um Opas Gesundheit.Ihr zuliebe ging er auch zum Doktor, der ihn gründlich untersuchte, aber nichts finden konnte. Auch in der großen Klinik, in die der Doktor ihn sicherheitshalber schickte, fand man nichts. Er solle bloß kein Bier mehr trinken, das macht dick.

 

Oma kam das alles sehr komisch vor. Sie kannte ja nun Opa schon soooo lange und da muss ja etwas sein, was die Ärzte nicht herausfinden konnten!

 

Omas Heimatort liegt oben in den Bergen, wo die Menschen mit der Natur viel mehr vertraut sind als in der Stadt, wo Oma und Opa jetzt wohnten. Also überredete sie Opa, doch einmal in ihr Heimatdorf zu fahren. Dort kannte sie nämlich einen Mann, der war zwar kein Doktor, aber er wusste einiges besser als jeder Arzt. Weil man nämlich nicht jede Krankheit mit Medizin heilen kann. Der hat sich Opa angeschaut und vergnügt geschmunzelt. Oma wurde schon ganz ungeduldig, aber er wollte erst mal mit Opa allein reden.

 

Und wisst ihr, was mit Opa los war? Weil Opa so alt war, hat er ganz viele Geschichten erlebt. Und da Opa nicht darüber geredet hat, sind die alle in seinem Bauch gespeichert und haben den ganz aufgeblasen. Er solle sich schnellstens Leute suchen, denen er seine Geschichten erzählen kann, am besten seinen Enkeln, sagte der Mann.

 

Und so geschah es. Opa wurde der beste Geschichtenerzähler in der Stadt,

weil sein ganzer Bauch davon voll war. Und er konnte auch abends wieder

sein Bier trinken, ohne das er dicker wurde.

 

Seine Enkel kamen ganz oft zu Besuch und riefen dann immer:

 

Noch `ne Geschichte, Opa!

 

So heißt auch das Buch, in dem er einige der Geschichten aufgeschrieben hat.

....................................................................................................................

 

ISBN: 978-3-939783-534-2

€: 9,90

 

Erhältlich oder zu bestellen im Buchhandel,bei Amazon, oder direkt

 

 

Direktbezug:

 

http://shop.strato.de/epages/61430621.

sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/61430621/Products/1534

 

 

 

 

vivamus erat duis integer ante lacus wisi lacinia. Porta fusce tellus orci ornar maecenas fermentu. In eget enim sed volutpat nunc ipsa integer tellus vel impedit.

Copyright @ All Rights Reserved

Bank